Enjoying Sunny

Life.

Wie funktioniert ein Vakuumröhrenkollektor?

Das Thermoskannenprinzip

Vakuumröhrenkollektoren arbeiten nach dem Prinzip einer Thermoskanne. Sie bestehen aus zwei konzentrischen Glasröhren mit evakuiertem Zwischenraum. Das Vakuum in den Zwischenräumen dient der Vermeidung von Wärmeverlusten
und Erhöhung des Solaren Ertrags. In der kleineren Glasröhre befindet sich ein Kupferrohr, das die gewonnene Solarenergie in den Sammlerkasten weiterleitet. Von dort aus wird die Solarflüssigkeit mittels Umwälzpumpe in den Speicher befördert.
Der große Vorteil bei Vakuumröhrenkollektoren ist, dass Sie auftreffendes Sonnenlicht, fast vollständig in Wärme umwandelt, kaum Wärme abstrahlt und bis zu
–30°C Wärme produziert. 

Der CPC Spiegel

Um den solaren Ertrag zu maximieren befindet sich zwischen der inneren und äusseren Röhre ein CPC Spiegel, der das Sonnenlicht, welches die Röhre verfehlen würde, auf die Rückseite der inneren Röhre reflektiert. Im Vergleich zu den üblichen CPC Kollektoren verschmutzt der Spiegel des Kollektors nicht mit der Zeit, da er in den Heatpiperöhren eingeschlossen ist, somit verliert der Spiegel nie an Wirkung.

Röhrenkollektor oder Flachkollektor​?

Der grosse Vorteil von Röhrenkollektoren gegenüber Flachkollektoren liegt im besseren Wirkungsgrad. Sogar bei schwachem Sonnenlicht erzeugt der Röhrenkollektor bereits Wärme. Die Montage gestaltet sich wegen des Aufbaus aus Einzelteilen um einiges einfacher als bei grossflächigen Flachkollektoren. Aufstellen lässt sich der Kollektor so gut wie überall- sei es am Dach, Flachdach, auf der Terasse oder an der Hauswand- wir bieten für jede Montage die notwendige Aufständerung an. Vor allem in den Übergangs- und Wintermonaten weist der Röhrenkollektor im Vergleich mit dem Flachkollektor einen deutlich höheren Wirkungsgrad (bis zu 30%) auf. Dieser Unterschied ist auf den Absorber des Vakuumröhrenkollektors zurückzuführen, der sich in einer luftleeren Röhre befindet, was die Isolierung des Kollektors verbessert.